Suchen:

CSU bestätigt Bernd Hasselfeldt im Amt

Vorsitzender Bernd Hasselfeldt ehrte Franz Scharf sen. (35 Jahre), Josef Weinfurtner (30 Jahre) und Bernd Mitschke (30 Jahre) für ihre treue Mitgliedschaft

In einem Grußwort dankte stellvertretender Landrat Jakob Scharf dem CSU-Ortsverband für die politisch engagierte Arbeit vor Ort. Scharf referierte zur Kreispolitik und nannte Landrat Thomas Ebeling einen Glücksfall, der über große Sachkompetenz verfüge, und bei der Landkreisbevölkerung bestens ankomme. Auch die finanzielle Situation des Kreises sei gut geordnet. Trotz hoher Investitionen habe der Schuldenabbau weiterhin Priorität. Bei den laufenden Haushaltsberatungen sei eine Senkung der Kreisumlage anvisiert, um den Spielraum für die Gemeinden zu erhöhen.

Ortsvorsitzender Bernd Hasselfeldt blickte in seinem Rechenschaftsbericht auf zwei ruhigere Jahre zurück. 51 Mitglieder gehören der CSU in Steinberg an. Als Höhepunkt der Veranstaltungen im Jahresablauf bezeichnete Hasselfeldt das Starkbierfest der Union, das diesmal am 4. März bereits zum 26. Mal stattfindet. Aber auch eine Veranstaltung wie der Frühschoppen zum Tage der Deutschen Einheit habe sich hervorragend in Steinberg am See etabliert. Die Geisterwanderung im Rahmen des Kinderferienprogrammes erfreue sich auch nach 25 Jahren noch immer größter Beliebtheit beim Steinberger Nachwuchs. Bestens angekommen ist die viertägige Fahrt nach Berlin. Für 2018 plane man einen Ausflug nach Straßburg.

Schwerpunkte in der CSU-Gemeinderatsarbeit waren die Umsetzung der Baugebiete Retzer-Schübl und Hirmerleiten 3. Der Kanalanschluss des Ortsteils Oder wurde erstellt. An der Verbesserung der Wasserversorgung wird ständig gearbeitet. Thema war auch der Ankauf des Kindergartens und dessen Neubau. Derzeit ist der Haushalt für 2017 in Vorbereitung. Die gute und sachliche Arbeit der CSU-Fraktion, ohne die manches Projekt gescheitert wäre, ist allerdings nicht mit einer optimalen Öffentlichkeitsarbeit ausgestattet. Ziel sei es, in den kommenden drei Jahren bis zur Kommunalwahl die im Wahlprogramm festgelegten Themen auch in der Opposition voranzutreiben und zu Ende zu bringen. 

Zufrieden zeigte sich der Ortsvorsitzende mit der Mitgliederentwicklung. Aktuell konnten wieder junge Steinberger für die Partei gewonnen werden. Die Zusammenarbeit mit der Frauen-Union und der Jungen Union, mit den Vorsitzenden Sandra Scharf und Simon Süß gehe Hand in Hand. Schatzmeister Franz Scharf sen. berichtete von einem positiven Kassenstand. Für Veranstaltungen wurde eine Cateringausstattung angeschafft.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Bernd Hasselfeldt einstimmig in seinem Amt bestätigt. Stellvertreter sind Cornelia Heyne, Achim Käsbauer und Thomas Rupprecht. Acht Mitglieder erhielten Nadeln und Urkunden für die langjährige Zugehörigkeit. In seinem Schlusswort wies Hasselfeldt auf das am 4. März stattfindende Starkbierfest hin, bei dem noch einige Plätze frei sind. Zudem lud er zu einer Klausurtagung am 8. April mit Halbzeitanalyse und Weichenstellung bis zur Wahl 2020 ein. (sff)

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf/gemeinden/steinberg/csu-bestaetigt-bernd-hasselfeldt-im-amt-21487-art1491528.html